inhalt zählt

Mit kluge gewähltem Inhalt Website-Besucher gewinnen

 

Das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) geistert durch alle Werber-Köpfe. Wie nur stelle ich es an, dass mich „google“ möglichst kostenlos möglichst weit vorne listet? Waren vor rund zwei Jahren noch die sogenannten „Keywords“ die heiligen Kühe, die den direkten Weg in den Ranking-Himmel wiesen, zählt heute verstärkt „content“. Redaktionelle Inhalte, die dem User mehr als nur Werbeinformation bieten. Mehrwert ist gefragt! Diesen suchen nicht nur die Besucher bzw. Leser Ihrer Website, auch die bis dato noch immer wichtigste Suchmaschine „google“ greift zurück. „google“ gibt Seiten den Vorrang, die den Usern Inhalte bieten, die sie wirklich brauchen.

mehr lesen

DIGITALISIERUNGSOFFENSIVE für den steirischen Tourismus

Das Land Steiermark fördert den Internetauftritt steirischer Touristiker

 

 

"Digitalisierung" ist das Wort der Stunde, kein Mensch und keine Branche kommt daran vorbei. Um touristische Betriebe (Hotels, Gastronomie, Tourismusverbände, Angebotsgruppen) in der Steiermark zu unterstützen, hat da Land Steiermark nun eine tolle Digitalisierungsoffensive gestartet. Unter dem Titel "Upgrade 2016" haben touristische Betriebe in der Steiermark die Möglichkeit, ihre Internetpräsenz zu modernisieren bzw. überhaupt erst ins Web zu bringen – und das Land Steiermark zahlt mit!

 

Im Modul "Web Check" wird der aktuelle Online-Auftritt analysiert und ein Optimierungspaket geschnürt. Die Kosten dieser 12-stündigen Beratung werden mit 50 Prozent gefördert!

 

Im zweiten Schritt geht es dann um das  "Digital Upgrade": Relaunch der Website, responsive Design, Suchmaschinenoptimierung, Integration von online Buchungsmöglichkeiten und, und, und...

 

Auch hier werden 50 Prozent der Kosten gefördert!

 

Insgesamt stehen für diese Aktion vorerst € 670.000 zur Verfügung, es gilt das "first come, first serve"-Prinzip.

 

Als vom Land Steiermark zertifizierter E-Coach unterstütze ich Sie gerne dabei!

Rufen Sie mich an (0663 8321305) oder senden Sie ein Emial an mb@brueckler-marketing.at

 

Weitere Informationen und Online-Förderantrag

 

 

Leistbare Plakatwerbung

Mit cleverer Standortwahl Kosten sparen

 

Plakatwerbung ist viel zu teuer und nur etwas für große Unternehmen mit "ordentlichem" Werbebudget?!

 

Nun ja, wenn man die Standorte der Plakatflächen mit Bedacht auswählt und ein auffälliges Sujet wählt, ist man auch mit kleiner Kassa gut dabei!

 

Einer meiner Kunden, ein kleines Skigebiet in der Oststeiermark, wird in diesem Winter mit Plakaten beworben, Und zwar genau entlang der Strecke von Graz Richtung St. Jakob im Walde. An wenigen, gut ausgewählten Stellen und neuralgischen Punkten. So sticht allen Pendlern und jenen, die ins Konkurrenz-Skigebiet fahren, die Werbung für das Familienskigebiet ins Auge.

 

Gebucht wurden zwei Mal zwei Wochen.

In der Lücke dazwischen, blieb das eine oder ander Plakat sogar gratis hängen :-)

 

Mit richtigem SEO mehr Kunden gewinnen

Das 1 x 1 der Suchmaschinenoptimierung

 

SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung ist in aller Munde. Wer im Netz sucht, wird viele Hinweise und Tipps finden, wie man seine Website so gestaltet, dass sie von den Suchmaschinen auch gefunden wird. Und die Sache funktioniert auch tatsächlich – sofern man ein paar Grundregeln beachtet. Wie Sie sozusagen „onpage“ das Beste herausholen, verrate ich gerne hier:

 

  • Am Anfang steht der Name

Wer seine Website erst neu entwickelt, hat bei der Wahl der URL noch die Qual der Wahl. Setzen Sie schon hier auf relevante Suchbegriffe!

www.familienhotel-graz.at ist für ein Familienhotel in Graz sicher die bessere Wahl als www.namedesbesitzers-hotel.at. So schmerzhaft es auch ist, der eigene Name wird von anderen im Netz eher selten gesucht….

mehr lesen

Schreib mal wieder - gute newsletter verkaufen

Mit Email-Marketing den Umsatz erhöhen

 

Aus gegebenem Anlass möchte ich Ihnen das gute alte Email-Marketing ans Herz legen.

Es zahlt sich im wahrsten Sinn des Wortes aus, seine Kunden regelmäßig mit neuen, relevanten Informationen und Angeboten zu versorgen. Beispiel gefällig? Erst kürzlich habe ich einen Newsletter für ein Hotel verfasst, der budgetäre Einsatz lag bei ca. € 250. Diese leicht verschmerzbare Summe hat sich quasi über Nacht vervierzigfacht und einen Umsatz von über € 10.000 eingebracht!

mehr lesen

7 Schritte zum vollen Haus - Strategisches Marketing

Wer immer wieder seine Strategie überprüft, kommt schneller ans Ziel

 

 

Wie oft bringen Sie Ihr Auto zum Service?

 

Und wie oft überprüfen Sie die Marketingstrategie Ihres eigenen Unternehmens?

Meistens ist das Auto besser dran.....

 

Zumindest einmal pro Jahr hätte Ihre Marketingstrategie etwas Zuwendung verdient. Zum Beispiel jetzt im Herbst - eine gute Zeit zum Nachdenken! Denn wer länger im Voraus plant und strategischer vorgeht, kann sein wertvolles Marketingbudget so effizient und wirksam wie möglich zu nutzen!

mehr lesen

Vom google-nirwana auf seite 1 in kurzer zeit

Große Erfolge mit konsequenter Suchmaschinenoptimierung

 

Vor nicht allzu langer Zeit wurde angezweifelt, ob sich das Internet überhaupt durchsetzen wird. Inzwischen haben wohl alle erkannt, dass ohne www das “Weh“ sehr groß wird und gar nichts mehr geht. Darauf folgt auch die Erkenntnis, dass Suchmaschinenoptimierung wichtig ist. Vor allem für jene Unternehmen, die über ihre Webseite etwas verkaufen möchten….

 

97 % der im Netz Suchenden sehen sich nur die Ergebnisse auf der ersten Seite an, mutige drei Prozent wagen sich auch noch auf Seite zwei. Alles was danach kommt, wird von niemandem beachtet! Umso wichtiger ist es also, ganz vorne dabei zu sein! Und die Praxis hat gezeigt, dass mit cleveren Verbesserungen an den richtigen Stellen der Sprung nach ganz vorne in wenigen Wochen möglich ist. Beispiele gefällig?

mehr lesen

seo? unbedingt! aber ohne miese tricks

Je weiter vorne man bei google gelistet ist, umso besser. Stimmt. Allerdings nicht zu jedem Preis. Nicht alles, was den Page Rank verbessert, wird von google gerne gesehen bzw. überhaupt als „schmutzig“ eingestuft. Wem das passiert, der kann sich wieder ganz hinten anstellen und von vorne beginnen. Und das hat schon Größen wie BMW getroffen….

 

Für diese „Tricks“ wird Sie google sicher bestrafen:

 

  • Verborgener Text und verborgene Link

Weißer Text auf weißem Hintergrund, um das Ranking zu verbessern? Lieber nicht! Texte oder Links die absichtlich verborgen werden um das Suchergebnis zu beeinflussen können von google als Täuschungsversuch und Verstoß gegen die Richtlinien für Webmaster gedeutet werden.

mehr lesen

preiskriege gewinnen nur ihre kunden

Wer die Preise kontinuierlich senkt, schaufelt sich ein eigenes Grab

 

Der Preisdruck steigt seit geraumer Zeit und wird das auch weiterhin tun. Es wäre allerdings der falsche Lösungsweg, nun an der Preisschraube zu drehen und so quasi Umsatz-Harakiri zu betreiben! Prominente Beispiele gefällig? Der Baumarkt-Diskonter „Praktiker“ oder auch die Drogerie-Kette „Schlecker“ sind bereits mit negativem Beispiel vorangegangen….

 

mehr lesen

wünsch' dir was - gäste lieben überaschungen

Per Definition bedeutet Marketing, die Bedürfnisse der Kunden aufzuspüren und entsprechende Produkte zu entwickeln, um diese Kundenbedürfnisse langfristig zu befriedigen. Dass das auch ganz profane Dinge sein können, beweist das gewitzte Schweizer Unternehmen "Blacksocks": seit 1999 werden einkaufsmuffelige Männer regelmäßig mit immer denselben Socken versorgt. Per Abo, frei Haus – ein wahrer Männertraum! Kennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Gäste genau? Wissen Sie, was sie sich im Urlaub bei Ihnen wünschen?

 

Beobachten Sie, fragen Sie nach, versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Gäste! Es sind ja schließlich die (kleinen) Überraschungen, die den sogenannten WOW-Effekt bei Ihren Kunden auslösen. Zum Beispiel Hygiene-Artikel und Sonnencreme zur gratis Entnahme auf der Damentoilette, altersgerechte Spielsachen und Kinderbücher im Familienzimmer, eine Begrüßungs-Leckerli für den Hund Ihrer Gäste,…. Sehr gute Gründe, um Ihr Stammgast zu werden!

mehr lesen

mit hirn und herz

Prospekte, Magazine, Kataloge, Flyer, Websites….. es existieren massenweise Werbemittel, die mit mehr oder weniger austauschbaren Inhalten Urlauber in die einzelnen Destinationen locken sollen.

 

Ein Online-Reisemagazin der etwas anderen Art ist nun im Rahmen des ETZ-Projekts „Hiking & Biking“ entstanden. Hier erzählen verschiedene Autorinnen und Autoren in kurzen und spannenden Geschichten von touristischen Geheimtipps in der Steiermark und Nord-Slowenien. Geheimtipps, die in keinem Reiseführer oder Reiseprospekt stehen. Dieses Online-Magazin liest sich leicht und locker und macht vor allem eines: unheimliche Lust, diese Geschichten auch selbst zu erleben!

 

PS: In diesem Online-Magazin bin auch ich als Texterin zu finden.

mehr lesen

kiss - keep it short and simple

In der Kürze liegt die Würze

 

Eine sehr bewährte Formel im Marketing ist das KISS-Prinzip – „Keep it short and simple“. Ursprünglich aus dem Informatik-Bereich kommend geht es darum, Probleme möglichst einfach und unkompliziert und deswegen meist optimal zu lösen.

 

In der Werbung bedeutet dies, die Dinge auf den Punkt zu bringen, ohne dramatische Beschreibungstexte mit abertausend Floskeln und seitenlangen Schachtelsätzen. Das Produkt kurz und knackig zu beschreiben. Gerade im Tourismus passiert es ja leider sehr oft, dass immer wieder ähnliche inhaltslose Formulierungen bzw. leere Worthülsen zum Einsatz kommen.

 

mehr lesen

die kleinen sind die größten

Obwohl oder gerade weil es immer weniger Kinder gibt, macht es Sinn, sich auf diese Zielgruppe zu konzentrieren. Abgesehen vom sogenannten aktuellen Markt (steigende Kaufkraft der Kinder durch immer mehr Taschengeld) sind vor allem der Zukunftsmarkt und der Kaufbeeinflussungsmarkt interessant.

 

Kinder beeinflussen die Kaufentscheidungen ihrer Eltern und Großeltern ganz gewaltig! Das fängt bei den Frühstücksflocken an und geht über modische Entscheidungen (Kleidung, Handy,...) bis hin zum Autokauf. Und ganz besonders nehmen Eltern auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kleinen Rücksicht, wenn es um Freizeitgestaltung und Urlaub geht. Steigt doch der Entspannungswert der Großen mit dem Zufriedenheitsgrad der Kleinen. Wo die Kinder im Urlaub Spaß haben und sich wohlfühlen, da können auch die Eltern ihren wohlverdienten Urlaub genießen.

mehr lesen

vier logo mythen

Vier Logo-Mythen:

 

1. Logomythos: Sie brauchen ein Logo.

Jahrzehntelang galt es als ausgemachte Sache: Wer ein neues Unternehmen gründet oder neue Produkte auf den Markt bringt, wird auch zunächst ein Logo entwerfen lassen. Wohin das führt, ist bekannt. Tausende von Marken tummeln sich im Wettbewerb – und viele sind verschwunden.

 

Tatsache: Gerade die großen Markenartikler haben in den letzten Jahren zahlreiche Marken beerdigt. Unilever hat sein Markenportfolio von 1.600 auf 400 Marken reduziert. Und der Deutsche Lebensmitteleinzelhandel soll nach Expertenangaben im

letzten Jahr 1.000 Marken ausgelistet haben.

mehr lesen

nachhaltiger urlaub im trend

Lebensmittelskandale, Klimakatstrophen, Atomkraftwerksunfälle... Immer mehr Menschen entscheiden sich ganz bewusst für einen „grünen“ Lebensstil.

 

Ökostrom statt Atomstrom, (Elektro)Fahrrad statt PKW, Bio-Lebensmittel aus der Region statt genmanipulierter Massenware. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen auch im Urlaub Wert auf Nachhaltigkeit legen, ihre Urlaubsziele unter diesem Aspekt aussuchen. Laut „Sparkassen Tourismusbarometer 2010“ fallen 9 Millionen der Deutschen in die Gruppe der bewusst nachhaltig Reisenden, für immerhin 40 % der deutschen Bundesbürger ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Anliegen. Für den grünen Urlaub wird auch durchwegs tiefer in die Geldtasche gegriffen, 15 bis 20 € dürfen die umweltschonenden Ferien pro Tag mehr kosten. Wichtig ist den Gästen allerdings, dass es beim Komfort keine Einbußen gibt, die Nachhaltigkeit zum Erlebnis wird und der grüne Urlaub einen Mehrwert bringt.

 

Im Moment eignen sich eine nachhaltige Unternehmensführung und Angebotsgestaltung für Urlaubsanbieter noch dazu, sich von der Konkurrenz abzuheben, zukünftig wird dies zum Standard werden. Nachhaltigkeit bietet derzeit Wettbewerbsvorteile und stellt einen Qualitätsfaktor dar. Wichtig ist dabei allerdings die Glaubwürdigkeit – Nachhaltigkeit als „Marketingmascherl“ wird von den Kunden schnell entlarvt und die Wirkung schlägt ins Gegenteil um!

qr code kreativ genutzt

Auch bei uns werden immer öfter QR Codes eingesetzt, inzwischen zieren sie schon Inserate von heimischen Lebensmittel-Discountern. Diese Labyrinth-förmigen "Geheimzeichen" lassen sich, z.B. auf Papier gedruckt, höchst kreativ und humorvoll mit Social Media verbinden. Sehen Sie selbst:

 

QR CODE - Content-rich Resume on Vimeo

 

 

mundpropaganda im social web

Kinder beeinflussen über 60 % der Kaufentscheidungen ihrer Eltern. Freizeit und Urlaub sind da natürlich keine Ausnahme!

 

Mit verhältnismäßig kleinem Werbebudget sollte den Eltern die Steiermark als Familien-Urlaubsland schmackhaft gemacht werden. Die Lösung der Grazer Kreativ-Agentur infect: FamilienUrlaub Steiermark suchte im Social Web das Super-EntdeckerKind!

 

Eltern konnten Bilder ihrer lieben Kleinen auf einer Website hochladen und ihre facebook-Freunde zum Voten einladen. Das Kind mit den meisten Stimmen gewann einen einwöchigen Urlaub inklusive Cover-Shooting und wird vom FamilienUrlaub Steeirmark- Prospekt 2012 lachen. Mit wenigen Einladungsemails an die Stammgäste der Gruppenmitglieder wurde großer Effekt erzielt:

mehr lesen

mehr web-zugriffe mit klugem content marketing

Mit guten Inhalten potentielle Kunden auf Ihre Website locken

 

 

Im Content Marketing geht es darum, mit guten Inhalten Kunden zu gewinnen. Denn genau das ist es, was Menschen im Netz suchen: interessante Informationen, lustige Geschichten, tolle Neuigkeiten. Kein User sucht bezahlte Werbung im Netz!

 

Das heißt für Sie: teilen Sie Ihr Wissen mit anderen über Ihre Website!

 

Sie sind ein Wellnesshotel? Verraten Sie neueste Trends auf diesem Gebiet, Hausmittel gegen kleine Wehwehchen, DYS-Anleitungen für Cremes oder Öle. In Ihr Hotel kommen eher Familien? Wie wäre es mit Spiel- und Bastelanleitungen?

mehr lesen

1 + 1 = 3

Gewinnbringende Marketingkooperationen

 

„1 + 1 = 3“, mit dieser kurzen Formel kann der für alle Beteiligten gewinnbringende Effekt von Marketingkooperationen kurz und bündig dargestellt werden. Mit derartigen Kooperationen ist ein bargeldloser Austausch von Marketingleistungen gemeint. Wie sieht das in der Praxis aus? Beispielsweise bietet das Magazin XY einem Hotel Werbefläche in der Zeitschrift im Tausch gegen die entsprechende Anzahl von Urlauben an.

 

So wird das Magazin für den Leser attraktiver und der Hotelier erhält ohne zusätzlichen Kostenaufwand eine wirkungsvolle Werbemöglichkeit. Oder es wird ein Gutscheinheft mit besonderen Benefits an die Stammkunden eines Unternehmens versandt, oder es gibt eine eigene Reisplattform für Abonnenten/Mitglieder mit exklusiven Urlaubsangeboten, oder…

mehr lesen

Post mal wieder - Facebook besser nutzen

Facebook wirkungsvoll nutzen

Gerade für den Tourismus ist facebook ein wunderbares Medium, um mit seinen bereits bestehenden Gästen in Kontakt zu bleiben und neue „Freunde“ Ihres Hotels zu generieren. Sofern man aufs „Gesprächsprinzip“ achtet: Hören Sie ihren Fans zu, reagieren Sie auf Postings und Kommentare, binden Sie Ihre Fans ein. Natürlich ist Ihre Unternehmensseite auch dazu da, Ihren Betrieb bestmöglich zu positionieren. Aber achten Sie darauf, Ihren Lesern das „liken“ so einfach wie möglich zu machen! Zum Beispiel, indem Sie in Ihrem Hotel gratis W-LAN anbieten oder Selfie-Fotopunkte einrichten. Sinnvoll wäre auch ein eigener Redaktionsplan und am besten nominieren Sie in Ihrem Betrieb eine Person als fixe facebook-Beauftragte.

 

Zusätzlich zu den kostenlosen Postings sind bezahlte facebook-Anzeigen eine wirkungsvolle Werbe-Möglichkeit – kaum eine andere kann man so genau auf die passendste Zielgruppe einengen. Die Links dieser Teaser können sowohl zu Ihrer facebook-Fanpage führen, wie auch direkt auf die Website. Eine kostengünstige Möglichkeit, die Sie nutzen sollten!

mehr lesen

newsletter oder blog? stein der weisen gesucht

Newsletter oder Blog, welches Medium eignet sich besser als online-Marketinginstrument?

 

Die gestrige Diskussion beschäftigt mich noch immer, kann ich auf die Frage noch immer keine eindeutige Antwort finden. Ob das überhaupt jemand kann bzw. gibt es überhaupt DIE eine richtige Antwort?

 

Vorteile des Newsletters

 

Es gibt – sofern man sie hat – fixe Abonnenten. Ein Newsletter eignet sich gut zur Wissensvermittlung, aber auch für den Verkauf. Meiner Erfahrung nach funktioniert dieses Tool sehr gut, die Zugriffe und Umsätze steigen nach dem Versand eindeutig messbar.

mehr lesen

glaubwürdige testimonials?

Die Methode, mit Hilfe von berühmten Personen das eigene Image aufzupolieren und Werbung fürs eigene Produkt zu machen, ist allgegenwärtig. Designer stellen Schauspielerinnen ihre neuesten Kollektionen kostenlos zur Verfügung, ehemalige Rennfahrer testen Autos oder bewerben Banken, Tennisspielerinnen in Ruhe werben für Pizza, die gertenschlanke Ex-Freundin eines berühmten amerikanischen Schauspielers, der selbst für Kaffee wirbt, kann das braune Belebungsgetränk nur in Verbindung mit kleinen runden Süßigkeiten wirklich genießen…. Es würden sich noch unzählige weitere mehr oder weniger passende Beispiele aus Print, Funk und Fernsehen finden.  Auch in der Tourismuswerbung wird immer öfter auf sogenannte Testimonials gesetzt. Aber kommen wirklich z.B. mehr deutsche Gäste in die Steiermark, wenn ein berühmter Fernsehkoch sich seiner Herkunft von eben dort rühmt?

mehr lesen

kreative marketingkooperation

Eine Schuhkollektion mit herkömmlichen, selbstklebenden Notizzetteln bewerben? Kreative Werber aus Brasilien zeigen, wie das geht. Und für alle überraschend: über 30.000 Passanten haben sich mit spontanen Liebeserklärungen an der Aktion beteiligt - die Schuhkollektion hat sich den Titel "Power of Love" zu Recht verdient!

 

Lassen Sie sich vom Video inspirieren!

spielen erhöHt merkvermögen

"Spielefizierung", so habe ich im Newsletter des Fachverlags für Marketing und Trendinformationen gelesen, gehört zu den Werbetrends für das Jahr 2012. Das kann ich gut verstehen, denn spielerisch und mit Spaß vermittelte Informationen bleiben viel länger in Erinnerung - eine Tatsache, die wohl jeder aktuelle und ehemalige Schüler bestätigen kann! Ganz abgesehen davon macht werben und Werbung so auch viel mehr Spaß...

 

An dieser Stelle möchte ich nochmals auf das Online-Spiel "Wir suchen das Super-EntdeckerKind" hinweisen, dass ich im Frühjahr dieses Jahres gemeinsam mit der Grazer Werbeagentur infect für Familienurlaub Steiermark durchgeführt habe. 2012 wird es sicher eine Forstsetzung geben.

 

Besonders gut gefällt mir auch das Online-Spiel "My Ökostyria", bei dem spielerisch Infos rund um Ökostrom aus der Steiermark vermittelt werden und es selbigen auch zu gewinnen gibt. Von Haus aus ein Gewinn, dieses nachhaltige Spiel :-)

tipps für wirkungsvolles marketing

Zur Newsletter-Anmeldung

Sie möchten über Tipps & Tricks für erfolgreiches Marketing informiert werden?

Dann melden Sie sich bitte zu meinem Newsletter an.